Ihr Warenkorb: keine Produkte
Newsletter Anmeldung NewsletterANMELDUNG

nadeln

Seite:  1 

Prym Nadelspiel Aluminium 5,0
In den Warenkorb
Prym Nadelspiel Aluminium 5,0
Prym Tunesische Häkelnadespitze Knit Pro  3,0
In den Warenkorb
Prym Tunesische Häkelnadespitze Knit Pro 3,0
Prym Tunesische Häkelnadelspitze Knit Pro 3,5
In den Warenkorb
Prym Tunesische Häkelnadelspitze Knit Pro 3,5
Prym Tunesische Häkelnadelspitze Knit Pro 4,0
In den Warenkorb
Prym Tunesische Häkelnadelspitze Knit Pro 4,0
Prym Tunesische Häkelnadelspitze Knit Pro 4,5
In den Warenkorb
Prym Tunesische Häkelnadelspitze Knit Pro 4,5

Seite:  1 

Zeige 1 bis 5 (von insgesamt 5 Artikeln)

UNTERSCHIEDLICHE STÄRKEN, JE NACH WOLLE

Die Auswahl an Sticknadeln und Häkelnadeln ist sehr groß. Nicht nur hinsichtlich der Stärke, sondern auch, was die Materialien betrifft.
Die Stärke einer Nadel hängt grundsätzlich von zwei Faktoren ab:
  • von der Dicke der Wolle und
  • davon, wie fest ihr häkelt oder strickt.
Je dicker die Wolle und je fester ihr arbeitet, umso stärker sollte auch die verwendete Nadel sein. Einen guten Anhaltspunkt gibt die empfohlene Nadelstärke, die ihr auf der Banderole eines jeden Garns findet. Je nachdem, ob ihr fest oder locker arbeitet, solltet ihr die dickere beziehungsweise die dünnere Empfehlung wählen.
 

VERSCHIEDENSTE MATERIALIEN

Strick- und Häkelnadeln gibt es in verschiedenen Materialien. Ursprünglich waren Nadeln aus Alu häufig in Verwendung. Heute sind immer öfter Nadeln aus Naturmaterialien wie Holz oder Bambus anzutreffen. Doch auch Carbon-Nadeln, die besonders leicht sind, sind mittlerweile zu kaufen. Worauf eure Wahl fällt, hängt in erster Linie von eurer Vorliebe und eurem Geschmack ab. Doch die unterschiedlichen Materialien haben auch Vor- und Nachteile.
 
Alunadeln sind sehr leicht und die Maschen rutschen gut. Das ist zum einen ein Vorteil, kann aber auch ein Nachteil sein, denn die Gefahr, dass eine Masche hinunterfällt, ist relativ groß.
 
Holznadeln sind im Gegensatz zu Alunadeln etwas schwerer, allerdings rutschen die Maschen weniger leicht. Dies ist besonders für Strickanfänger sehr angenehm.
 
Bambusnadeln sind sehr leicht und biegsam und die Maschen halten ähnlich gut wie bei Holznadeln. Nachteil: Bambusnadeln brechen sehr leicht. Besonders bei dünnen Nadelstärken heißt es hier aufpassen.